zurück

Elterntag im Kindergarten

Wir feiern Elterntag im Kindergarten

Vater- und Muttertag lagen in diesem Jahr sehr eng beieinander. Im Team beschlossen wir aus diesen beiden Tagen einen Elterntag zu machen.

Den Elterntag besprachen wir mit den Kindern in den Gruppen. Es stellten sich die Fragen:

Was macht eine Mutter?

Was macht ein Vater?

Die Antworten der Kinder auf diese beiden Fragen waren überraschend sehr traditionell, wie z. B.:

Meine Mama wäscht die Wäsche.

Meine Mama bügelt gerne.

Meine Mutter spielt gerne mit mir.

Meine Mama fährt gerne Auto, wenn
es kaputt ist geht sie zu Fuß.

Mein Papa fährt mit dem Fahrrad
manchmal den Berg hoch manchmal runter.

Mein Papa fährt Motorradrennen.

Mein Papa fährt gerne Motorrad.

Ich habe meinen Papa lange nicht mehr
gesehen. Er wohnt ganz weit weg und hat
ein Bett für mich und da sind Spielzeuge.

Zur Vorbereitung des Festes trafen sich alle Kinder in der Turnhalle zum gemeinsamen Singen des Liedes „ Für Dich“ und der Absprache wie das Fest verlaufen sollte. Dabei entstand die Idee den Eltern einen Tücher Tanz zu zeigen. Schnell hatten sich 10 Kinder zum Tanzen gefunden. Auf das Klavierstück „Hochzeitstag auf Troldhaugen“ übten die Kinder einen Reigentanz ein.

 

Mit selbstgebackenem Kuchen der Kinder empfingen wir die Eltern in der Kita.Um 14.30 Uhr begrüßte G. Jahn mit den Wakizakis, unseren zukünftigen Schulkindern 

die Eltern. Mit dem Hinweis auf die Vernissage in der Kita, eröffneten sie das Kuchenbüffet und das Picknick auf der Wiese. 

bild1 

Die Bilder der Vernissage haben Kinder gemalt, die im Winter an einem 10 wöchigen Kunstkurs des Kunstmuseums Bonn teilgenommen haben. Zum Abschluss des Elterntages sammelten wir uns nochmal alle auf der Wiese. Nach der Tanzaufführung überreichten die Kinder ihren Eltern je eine Rose und sangen das Lied „ Für Dich“  

So ging ein glücklicher Tag zu Ende.

Noten  bild2
bild3

 

 

zurück